Es gibt Vor- und Nachteile sowohl beim Leasing als auch beim Kauf eines neuen Autos, und es kommt ziemlich auf Ihre persönlichen Vorlieben und Ihre langfristigen Pläne für das Fahrzeug an.
Wenn Sie ein Unternehmen betreiben und das Auto geschäftlich nutzen, ist es möglicherweise am besten, es zu leasen, damit Sie die Leasingraten von Ihren Steuern absetzen können.

Die größten Vorteile eines Leasings gegenüber einem Kauf sind:

1) Sie zahlen nur für den Teil der Lebensdauer des Autos, den Sie genutzt haben, sodass Ihre Zahlungen niedriger sind, als wenn Sie das Fahrzeug gekauft hätten. Da Sie nur einen Teil des Fahrzeugwerts bezahlen, können Sie möglicherweise ein teureres Auto zum gleichen Preis kaufen, den Sie ein günstigeres gekostet hätte. Wenn Sie im Geschäft sind und Kunden in Ihrem Auto ausführen, wäre es für ihren ersten Eindruck von Ihnen besser, in einem schönen Auto mitgenommen zu werden.

2) Die Garantie eines geleasten Autos läuft niemals ab, solange Sie es besitzen, sodass Sie sich nie um die Zahlung größerer Reparaturen kümmern müssen. Sie werden vom Händler betreut. Sie müssen mit der routinemäßigen Wartung Schritt halten, wie es in Ihrem Vertrag festgelegt ist, aber Sie müssten dies tun, selbst wenn Sie das Auto gekauft haben, um die Garantie aufrechtzuerhalten.

3) Als Leasingnehmer ist Ihr Auto immer neu. Sie haben immer die neuesten Funktionen zur Verfügung und müssen sich nie Sorgen machen, dass Ihr Auto veraltet ist. Als Geschäftsinhaber möchten Sie einen Kunden nicht in eine alte Klapperfalle führen und erwarten, dass er wirklich mit Ihnen Geschäfte machen möchte. Es ist immer am besten, Kunden in einem schönen Auto mitzunehmen, damit es nicht zum Mittelpunkt Ihres Meetings wird. Ihr eigentlicher Grund für das Meeting bleibt im Vordergrund des Gesprächs und nicht das Auto.

4) Sie müssen nie über den Eintauschwert Ihres Autos nachdenken oder was Sie dafür bekommen könnten, denn das ist bereits bei der ersten Vertragsunterzeichnung im Leasingpreis enthalten. Bei einem Mietvertrag gibt es keine Überraschungen. Alles wird Ihnen von vornherein erklärt, damit Sie wissen, was Sie erwartet, und entsprechend budgetieren können.

Leasing hat einige Nachteile:

1) Sie müssen vorsichtig sein, wie Sie das Auto behandeln. Sie können es nicht an einem Ort lassen, an dem es auch nur durch einen Kratzer beschädigt wird, oder Sie müssen den Schaden an den Händler zahlen, wenn Sie das Auto am Ende Ihrer Leasinglaufzeit zurückgeben.

2) Der Kilometerstand muss ebenfalls überwacht werden. Wenn Sie einen Leasingvertrag abschließen, zahlen Sie normalerweise eine bestimmte Anzahl von Meilen im Voraus, wenn Ihre Leasingrate berechnet wird. Wenn Sie diesen Betrag überschreiten, müssen Sie normalerweise zusätzlich zu den zusätzlichen Meilen eine Strafe zahlen. Stellen Sie also sicher, dass Sie die Anzahl der Kilometer, die Sie mit dem Auto fahren möchten, überschätzen, wenn Sie den Leasingvertrag zum ersten Mal unterzeichnen. Die Kosten pro Kilometer sind bei der Erstunterzeichnung deutlich günstiger als bei der Rückgabe des Fahrzeugs.

3) Manchmal verlangen Kfz-Versicherungen mehr für die Versicherung eines geleasten Fahrzeugs als für ein gekauftes. Nehmen Sie sich also genügend Zeit, um nach den besten Versicherungstarifen zu suchen, bevor Sie einen Fuß auf das Grundstück des Händlers setzen, um nach einem neuen Auto zu suchen.

In meinem Geschäft von zu Hause aus nutze ich das Auto ziemlich oft, um potenzielle Kunden zu besuchen, und die Steuerersparnis bei den Leasingzahlungen hat es für mich gelohnt. Außerdem kann ich in einem brandneuen Auto zu meinen Kundenterminen fahren, das wirklich gut aussieht und meinem Unternehmen Glaubwürdigkeit verleiht.